Überspringen zu Hauptinhalt
0731 - 98491-0 info@ctc-lohr.de

Die angekündigte Neuordnung der IT-Berufe ist nun abgeschlossen und tritt zum 01.08.2020 in Kraft. Zwischenzeitlich sind auch die Rahmenlehrpläne verfügbar. Nachfolgend informieren wir Sie über die wesentlichen Änderungen.

Welche IT-Berufe bleiben, welche kommen hinzu und welche ändern sich im Berufsbild?

Bestehende IT-Berufsbezeichnungen:

  • Fachinformatiker/-in Fachrichtung Anwendungsentwicklung
  • Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration
  • IT-System-Elektroniker/-in

Neue IT-Berufe:

  • Fachinformatiker Daten- und Prozessanalyse
  • Fachinformatiker Digitale Vernetzung

Übergänge in neue IT-Berufe:

  • Kaufmann/-frau für IT-Systemmanagement beinhaltet Teile aus den bisherigen Ausbildungsberufen IT-Systemkaufmann/-frau sowie Informatikkaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement beinhaltet Teile aus dem bisherigen Ausbildungsberuf Informatikkaufmann/-frau und wird um neue digitale Qualifikationen ergänzt

Wie gestalten sich die neuen IT-Berufe inhaltlich?

  • Fachinformatiker/-in Fachrichtung Anwendungsentwicklung
    Entwickeln Softwarelösungen für interne und externe Kunden und Kundinnen.
  • Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration
    Konzipieren, installieren und administrieren vernetzte IT-Systeme für interne und externe Kunden und Kundinnen.
  • Fachinformatiker Daten- und Prozessanalyse
    Stellen die Verfügbarkeit sowie Qualität und Quantität von Daten sicher und entwickeln IT-Lösungen für digitale Produktions- und Geschäftsprozesse.
  • Fachinformatiker Digitale Vernetzung
    Arbeiten mit der Netzwerkinfrastruktur und den Schnittstellen zwischen Netzwerkkomponenten und cyber-Physischen Systemen. Sie vernetzen und optimieren Systeme und Anwendungen auf IT-Ebene und sichern Daten gegen unerlaubte Zugriffe und vermeiden bzw. beheben Systemausfälle.
  • Kaufmann/-frau für IT-Systemmanagement
    Sind Experten für die Vermarktung und das Anbieten von IT-Dienstleistungen (Hardware, Software und Services). Zudem managen und administrieren sie IT-Systeme.
  • Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement
    Sind Experten im Umgang mit Daten und Prozessen aus ökonomisch und betriebswirtschaftlichen Sicht. Sie machen dabei Informationen und Wissen verfügbar, um einen wirtschaftlichen Nutzen aus der Digitalisierung zu ziehen.
  • IT-System-Elektroniker/-in
    Ihre Tätigkeit umfasst neben dem Konzipieren, Installieren und Administrieren von IT-Infrastruktur und IT-Systemen auch elektrotechnische Arbeiten im IT-Bereich.

Was ändert sich bei den Abschlussprüfungen?

Ab dem 01.08.2020 ändern sich mit der Neuordnung auch die Abschlussprüfung. Diese gliedert sich in dabei in zwei Teile mit unterschiedlichen Gewichtungen.

  • Teil 1: „Einrichten eines IT-gestützten Arbeitsplatzes“ – Gewichtung 20 Prozent
    Beim Teil 1 werden berufsbildübergreifende Positionen geprüft. Deshalb ist dieser Teil für alle IT-Berufe gleich.
  • Teil 2: Praktisch/mündlich, schriftlich – Gewichtung 80 Prozent

Prüfungsbereich 2: betriebliche Projektarbeit (50 Prozent)

Prüfungsbereich 3: berufsspezifische Aufgabe (10 Prozent)

Prüfungsbereich 4: berufsspezifische Aufgabe (10 Prozent)

Prüfungsbereich 5: WiSo (10 Prozent)

Welche IT-Berufe wird CTC Lohr als Umschulung anbieten?

Wir sind bereits dabei die Rahmenlehrpläne zu bewerten und in ein für die Umschulung gültiges Format mit entsprechenden Zertifizierungen zu bekommen. Sobald wir wissen, welche IT-Berufe genau wir ab dem Umschulungsstart ab  Oktober 2020 anbieten werden, geben wir dies bekannt. Selbstverständlich werden die beiden Ausbildungsberufe Fachinformatiker/-in Fachrichtung Anwendungsentwicklung und Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration  auf jeden Fall dabei sein.

Unser Bestreben wird auch künftig sein, dass wir gut qualifizierte Fachkräfte dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen können.

Sie haben Fragen?

Sie möchten noch mehr über die Neuordnung der IT-Berufe erfahren?

An den Anfang scrollen
X